Windowline Antipanik Haustüren

Prospekt:
Antipanik-Türen
Die Vorteile liegen im Detail

Unsere ANTIPANIK HAUSTÜR nimmt in Form und Funktion eine herausragende Rolle bei der Gestaltung von Wohn- und Geschäftsgebäuden ein.




Die DIN EN 1125 ist bestimmt für Gebäudeabschnitte, die öffentlichen Publikumsverkehr unterliegen wie z.B. Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten, Flughäfen, Gaststätten oder Einkaufszentren, bei denen die Besucher die Funktion der Fluchttüren nicht kennen, diese aber im Notfall intuitiv auch ohne Einweisung betätigen können müssen. An Fluchttüren sind Stangengriffe oder Druckstangen vorgeschrieben. Diese sind auf der Fluchtseite der Tür anzubringen.



Die DIN EN 179 ist bestimmt für Gebäudeabschnitte, die keinem öffentlichen Publikumsverkehr unterliegen und deren Besucher die Funktion von Fluchttüren kennen. Dies können z.B. auch Nebenausgänge in öffentlichen Gebäuden sein, die ausschließlich von berechtigten Personen genutzt werden.
An Notausgängen sind Türdrücker vorgeschrieben deren freies Ende so ausgeführt ist, dass es zur Oberfläche des Türflügels zeigt.

Unsere ANTIPANIK HAUSTÜR bietet folgende Vorteile:

  • Eine breite Produktpalette mit sehr großer Auswahl
  • Realisation eigener Wünsche und Vorstellungen
  • Sehr hohe Wärmeschutz- und Schalldämmwerte
  • Hohe Sicherheitsstufe gegen Einbruch
  • Kaum Wartungs- und Pflegeaufwand
  • Langlebigkeit der Türen